Perry in Serie – Gucky nu, oder gucky net?

Bei der Info, daß 2 Youtuberinnen den 3000erBand vorab bekommen haben, sind wir einer Ente aufgessen. Wir entschuldigen uns dafür und werden es in der nächsten Folge nochmal klarstellen. 

Die Schilderung der Ereignisse basiert lediglich auf Hr Dewis Erinnerungen und erhebt kein Recht auf Vollständigkeit und Korrektheit. Dies muss nicht genauso geschehen sein und andere an der Geschichte teilnehmende Personen könnten sicher anderes dazu berichten.

 

 

In dieser Sonderfolge haben wir uns einen wunderbaren Gast eingeladen. Den Torsten Dewi, oder wie man ihn auf Twitter kennt, den Wortvogel.

“Ich bin der Tod der deutschen Science Fiction.”
(Nein, jmd. der uns “Sumuru – Planet der Frauen” beschert hat, kann nicht schlecht sein.)

Er gibt uns tolle Einsichten in die nie realisierte Perry Rhodan (Fernsehfilm-) Serie und erzählt von der Stimmung in der damaligen deutschen Fernsehlandschaft.

“…alle hatten Geld und alle waren geil.”

Die damals gezeigten Designentwürfe kamen ja nicht gerade gut an. (Evtl. reichen wir diese noch nach.)
Der geplante grobe Storyablauf klingt jedoch nach einer unglaublich interessanten Neuinterpretation.

Aber auch die heutige Serien- und Produktionskultur bleiben nicht unbesprochen.
Sollten Fans Einfluss auf den kreativen Schaffensprozess haben? Wie steht es mit Kreativen “Alleinherrschern”?

Am Ende verkünden wir noch eine interessante Information zu weiterem Content im neuen Jahr und erinnern Euch nochmal an unser Gewinnspiel mit dem Einsendeschluss am 15.12..

 

Vergesst nicht uns zu bewerten, damit wir auch weiterhin in den Charts sichtbar bleiben.
iTunes

Podcast.de

Die Links zu den angesprochenen deutschen Genrefilmen:
Trilenium a.k.a. Aeon – Countdown im Weltall
Atlan – der Einsame der Zeit
Die Sturzflieger
Vortex (Kein Trailer, aber wer will, findet den Film gaaaanz einfach)
Der Eisplanet
Der Runner
SOS aus dem Weltall Besprechung
SOS aus dem Weltall Trailer

 

Shownotes
Raumpatrouille
Jerry Cotton
John Sinclair
Lexx
Star Command (Kein Trailer, aber wer will, findet den Film gaaaanz einfach)
Farscape  Dazu empfehle ich den Frell-Podcast
U.F.O.
Raumbasis Alpha eins

4 Kommentare

  • Ähm: Wir haben den 3000er-Band »zwei jungen Damen« als Influencer gegeben? Das wäre mir sehr neu.

    Und so könnte ich hier leider weitermachen.

    • Raphael

      Wie wir auf Twitter erklärten, tut es uns Leid und wir haben es bereits auf Twitter und in der Folgenbeschreibung klargestellt.
      In der der nächsten Folge auch in Audioform.

  • Hans Franke

    Kinners, das gibts dermarsen Merchandising ueber all die Jahre. Angefangen schon in den 60ern. Ok, Stammtischwimpel reisst heute vielleicht niemanden mehr vom Hocker und Briefmarken auch nicht mehr, aber es war alles andere als Oede.

    • Hans, da hast du vollkommen Recht, das war faszinierendes Zeug. Allein, was Revell so im Programm hatte. Aber wenn man sich andere aktuelle Serien anschaut, die mit Raumschiffen durch weit entfernte Galaxien fliegn, die noch nie ein Mensch zuvor betreten hat, steht Rhodan gerade ncht ganz soo gut da.
      Die Figuren, die es mal gab, waren toll. Aber die sind nicht mehr aktuell erhältlich, oder? Aktuell gibt es den Kalender und ein bisschen was auf Spreadshirt, oder?
      Natürlich sind gute Merchandiseprodukte teuer in der Entwicklung. Ist die Frage, was die Fans wollen, und ob der Markt groß genug ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere